Die Rolle des Kommunionkleides bei Mädchen

4. April, 2014Kleidung, KommunionEin Kommentar

Die Kommunion ist eines der wichtigsten Ereignisse im Leben eines Kindes. Dies erfährt nach der Taufe die Kommunion um sozusagen geheiligt zu werden. Früher war es so, dass sehr viele Kinder kurz nach der Geburt verstorben sind und daher wurde diese Kommunion auch recht zeitig durchgeführt. Damit konnten die Kinder in den Himmel aufsteigen und Erlösung erfahren. Die Kommunion wird in der Regel in der Woche nach Ostern durchgeführt. Das liegt meistens im April oder Mai. Aber auch noch danach wird eine Kommunion durchgeführt. Der Zeitraum für diese Weihe liegt aber im April oder Mai und wird während eines Gottesdienstes durchgeführt. Natürlich ist es auch möglich die Erstkommunion bei Kindern zu einem separaten Termin durchführen zu lassen. Es gibt auch Kinder, bei denen wird die Kommunion mittlerweile durchgeführt, wenn sie schon etwas älter sind.

Weiße Kommunionkleider stehen für die Unschuld des Kindes

Die Menschen möchten mit der Zeit mitgehen und das betrifft auch Kommunionkleider. Da hat aber die Kirche ein Wort mitzureden und weil es sich bei der Kommunion um einen weißen Tag handelt, muss auch die Kleidung dementsprechend angepasst werden. Mädchen tragen daher immer weiße Kommunionkleider. Diese zeugen von der Unschuld des Kindes. Große Verzierungen oder auch verschiedene andere bunte Elemente haben überhaupt keinen Platz auf Kommunionkleidern. Diese Mode ist einfach und schlicht. Das Kleid ist in der Regel sehr lang und geht den Mädchen mindestens bis zu den Knien. Das Kleid darf natürlich über ein wenig Spitze verfügen aber diese sollte nicht allzu sehr hervorstechen. Die Kommunion ist ein sehr einfaches Fest und daher ist angeraten sich im Vorfeld besonders bezüglich der Kleiderordnung zu informieren.

Vorbereitungen sind sehr wichtig

Alles zur Kommunion ist weiß oder in Naturfarben wie grün gehalten. Das Kleid ist in der Regel völlig weiß und auch die Schuhe, die dazu getragen werden. Als Kopfschmuck bekommt das Mädchen noch einen weißen Kranz aufgesetzt. Auch dieser sollte schlicht bleiben und nicht allzu dick auftragen. Das Mädchen ist bei der Auswahl der Kommunionkleider überhaupt nicht überfordert, da diese Kleider einfach sind aber dennoch den Zweck erfüllen. Ähnlich wie bei einem Blumenmädchen zur Hochzeit darf das Kleid ausgestattet werden. Aber bunt sollte es keinesfalls sein, denn das widerspricht den Grundsätzen der Kirche vollkommen. Das Mädchen wird den Tag der Kommunion als befreiend in Erinnerung behalten. Dieser Tag wird sie ihr ganzes Leben begleitet und sollte daher sehr sorgfältig vorbereitet werden. Das betrifft auch die Wahl der Kommunionkleider.

Tischdekorations-Tipps zur Kommunion

3. April, 2014Dekoration, KommunionKein Kommentar

Die heilige Erst-Kommunion ist sehr wichtig für die Eltern und das Kind. Dieser Tag sollte von Beginn an sehr gut geplant werden. Neben den Einladungen und der Anmeldung in der Kirche sollte aber auch die Tischdekoration sehr gut durchdacht werden. Der Tisch ist die Tafel an dem das Mahl zu Ehren des Kindes eingenommen wird und spielt daher eine sehr große Rolle. Nun gibt es verschiedene Dekorationsansätze für einen gut gedeckten Kommunion Tisch. Die Tischdeko darf dabei natürlich auch nicht zurückstehen. Bei der Kommunion geht es darum das Kind zu weihen und es vorzubereiten. Sollte dem Kind etwas zustoßen, kann es ohne weiteres in den Himmel auffahren. Das Kind bekommt bei der Kommunion eine Priesterweihe.

Die gut gedeckte Kommunionstafel für die Gäste

Diese Kommunionstafel sollte also auch in den Vordergrund rücken. Diese Tipps helfen vielleicht dabei, die Tafel recht ansprechend für alle zu gestalten und diesen Tag zu einem ganz besonderen zu machen. Nehmen Sie für die Tischdeko auf jeden Fall ein weißes Tischtuch. Das zeugt von der Unschuld des Kindes und sieht zudem sehr dekorativ aus. Bedenken Sie, dass Sie keinen Kindergeburtstag vorbereiten, sondern ein sehr heiliges Fest für Ihr Kind. Natürlich dürfen dennoch auch Farbtupfer die Tafel zieren. Sie können mit grünen Elementen arbeiten oder zarten Lila Tönen. So können Sie beispielsweise helle lilafarbene Servietten sehr gut mit lila Teelichtern vereinbaren. Das Essgeschirr sollte auch in weiß gehalten werden. Weiße Teller und Tassen und auch weiße Blumen. Als Blumendeko kann einfach ein Magnolienzweig auf den Tisch gelegt werden. Wenn dieser mit Kreuzen und Fischen kombiniert wird und nur über die Mitte des Tisches verläuft, sieht das sehr gut aus.

Farbtupfer sind auch erlaubt

Die Tischdeko darf auch grün sein. Das bedeutet, dass Sie einfach Tulpen als Blumendeko verwenden können. Diese sollten weiße Blüten besitzen. Auch die restliche Tischdeko kann daran angelehnt werden. Verwenden Sie einfach Glasteelichteinsätze und setzen Sie dort grüne Teelichter ein. Die Tafel muss nicht ganz in weiß gehalten werden. Auch Rosenköpfe in kleinen Behältern sehen sehr dekorativ aus. Es gibt sehr viele verschiedene Arten eine Tafel für die Kommunion vorzubereiten. Gläser sind natürlich auch erlaubt. Aber auch diese sollten keinerlei Deko enthalten. Bestecke werden auch benötigt und diese können aus Edelstahl bestehen. Mit diesen Tipps wird Ihre Kommunionfeier sicher zu einem unvergesslichen Tag für Sie und auch für Ihr Kind.