Geschenke mit der Jahreslosung

31. März, 2015GeschenkeKein Kommentar

Die Jahreslosung der Herrnhuter Brüdergemeine ist für viele Christen ein ständiger Wegbegleiter. Als Ermutigung, als Zuspruch und als regelmäßige Erinnerung daran, dankbar zu sein, hält die Jahreslosung her. Besonders am Jahresanfang spielt sie in Predigten und Andachten eine wichtige Rolle. Sie wird allgemein ausgelegt und für den Alltag aller Christen greifbar gemacht.

Im Laufe des Jahres passiert es nur leider zu schnell, dass die Jahreslosung in Vergessenheit gerät. Wer sie nicht vor Augen hat, muss damit leben, das oft alles Andere wichtig wird. Das ist es, was viele Christen bedauern, wenn ihnen der Spruch nach einiger Zeit dann doch wieder in die Hände fällt. Plötzlich wird klar: „Ja, die Jahreslosung… die hatte ich schon wieder vergessen.“

Deshalb raten wir, moderne Schilder mit der Jahreslosung als Geschenke für Christen auszuwählen. Denn Schilder können in der Wohnung aufgehängt werden und sind so das ganze Jahr über präsent.

Anlässe zum Schenken

Als Weihnachtsgeschenke sind Schilder mit der Jahreslosung für das kommende Jahr ganz besonders geeignet. In manchen Familien ist es schon regelrecht Tradition, sich an Weihnachten mit dieser Losung auseinander zu setzen. Doch auch im neuen Jahr ist es nicht zu spät, ein solches Schild zu verschenken.

Im Prinzip kann die Jahreslosung auf einem Schild zu jedem christlichen Fest verschenkt werden. Es muss kein großer Anlass abgewartet werden. Zur Konfirmation zum Beispiel sollte zu dem Spruch noch eine persönliche Widmung hinzu gefügt werden.

Egal, wen man beschenken möchte: den Kollege, die Tante, einen lieben Onkel, die beste Freundin oder eine Nachbarin – alle Christen freuen sich über ein Schild mit der Jahreslosung. Jemand, der nicht gläubig ist, wird durch dieses Geschenk vielleicht neugierig.

Schilder kaufen

Mit dem Geschenk „Schild zur Jahreslosung“ liegen Sie auf jeden Fall richtig. Persönliche Geschenke sind beliebt und es wird klar, dass der Schenkende weiß, was dem Beschenkten wichtig ist. Egal, ob das Schild das „Hauptgeschenk“ wird oder obe es nur eine kleine Beigabe sein soll – die Überraschung gelingt garantiert.

Ein weiteres gutes Argument ist der Preis. Denn Dekoschilder sind nicht teuer und das Geschenk wird zu einem kleinen, unerwarteten Höhepunkt.

Denken Sie bei der Suche nach einem Schild auch an die Verwendung. Ein Schild, das im Eingangbereich seinen Platz finden soll, hat natürlicher Weise andere Eigenschaften, als ein Schild, das im Wohn- oder Schlafzimmer hängen soll. So gibt es Holz- und Aluminiumschilder in verschiedenen Designs und in unterschiedlichen Größen. Schauen Sie im Schildershop24 nach. Hier ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Taufsymbole

25. April, 2014TaufeKein Kommentar

Taufsymbole die schon zur Taufe im frühen Christentum angewandt wurden

Da die Taufe eines der wichtigsten Sakramente des Christentums ist, sind auch etliche Symbole die die Taufe begleiten damit verbunden. Nur durch dieses Sakrament, welches heilig ist, werden die Menschen die getauft werden in die Gemeinschaft des Christentums aufgenommen. Diese Tradition besteht schon sehr lang. Schon in der Bibel, welche die wichtigste Schrift und Grundlage des Christentums ist, wurde berichtet, dass die Anhänger von Jesus getauft wurden. Damit sollte die neue Religion begründet werden. Auch in den folgenden Jahrhunderten sollte die Taufe einen sehr großen Einfluss auf die europäischen Abendländer haben und ist auch heute noch von sehr großer Bedeutung.

Das geweihte Wasser soll ein Zeichen des Neubeginns sein

Das geweihte Wasser zählt zu einem der zahlreichen Taufsymbole und spielt während des Gottesdienstes eine große Rolle. Schließlich ist das geweihte Wasser eines der wichtigsten Traufsymbole. Die reinigende Wirkung dieses Wassers wird in der Religion akzentuiert. Die Berührung mit dem Wasser, welche während der Zeremonie durchgeführt wird, soll den zu taufenden von den Sünden reinigen und dieser soll somit in die christliche Gemeinschaft aufgenommen werden. Dieses Symbol des geweihten Wassers soll zusätzlich für den Beginn allen Lebens stehen. Ohne dieses Element ist ein Leben auf der Erde einfach nicht möglich.

Die Kerzen, die das Licht des Lebens zur Taufe symbolisieren sollen

Selbstverständlich dürfen bei einer Taufe die Kerzen nicht fehlen. Diese nehmen eine wichtigste Stellungen bei einer Taufe ein. Üblicherweise, wird zum Ende der Zeremonie eine kleine Kerze entzündet. Dies geschieht an den bereits leuchtenden Altarkerzen und wird entweder dem Täufling selbst oder seinem ausgewählten Paten übergeben. Die Kerze soll das Licht des Glaubens symbolisieren, welches nach einer Taufe in des Täuflings Leben getreten ist und wird ihn von nun an sein ganzes Leben begleiten. Hierbei handelt es sich allerdings nicht um eine gewöhnlich Kerze, die überall erhältlich ist. Nein, diese Kerze wurde selbst gestaltet und schließlich sorgfältig ausgewählt. Dies geschieht stets vor dem Taufgottesdienst. Auf dieser Kerze befinden sich meist Name und Taufdatum des zu taufenden. Diese Kerze soll ein Andenken an den Tag sein, an dem man sich dem Gott des Christentums zugewandt hat.

Eines der weiteren Taufsymbole ist unter anderem das Zeichen des Kreuzes. Dieses wird von dem Geistlichen zusammen mit dem Taufwasser auf die Stirn des zu taufenden angedeutet. Dieses christliche Symbol ist das wichtigste bei einer Taufe und soll für den Tot und die Wiederauferstehung von Jesus stehen.