9. April, 2014Kommunion Ein Kommentar

Rund 250.000 Kinder werden auch im Jahre 2015 wieder feierlich ihre Erstkommunion erleben. Das Durchschnittsalter liegt zwischen acht und neun Jahren und der Anlass für jeden Kommunikant ein wahres Highlight. Eine Kommunion bedeutet, dass die Kinder das erste Mal zusammen mit der Gemeinde das Abendmahl einnehmen dürfen.

Wissenswertes rund um die Kommunion
Bevor Kinder ihre Kommunion feiern können, sind der Besuch des Kommunionunterrichts und der Empfang des Bußsakraments sehr wichtig. Zwar schreibt die Kirche keine besondere Form vor, dennoch hat es sich etabliert, die Kommunion sehr feierlich zu gestalten. Die Vorbereitung kann problemlos von den Eltern übernommen werden und auch die Erstkommunion in einem anderen Gottesdienst stattfinden, als es für andere Erstkommunikanten üblich ist. Solch eine hohe Flexibilität wissen viele Eltern zu schätzen. Neben der Taufe und der späteren Firmung gehört die Kommunion 2015 mit zu den Initiationssakramenten, sprich den Sakramenten der Christwerdung.

Die Vorbereitungszeit wird intensiv genutzt
Doch bevor eine Kommunion 2015 stattfindet, gibt es so einiges vorzubereiten. Die Zeit, in der sich die Kinder näher mit ihrem Glauben beschäftigen und auf den großen Tag vorbereitet werden, wird Katechese genannt. Es ist eine Ableitung des griechischen Wortes „katechein“ und bedeutet soviel wie „unterrichten“ oder auch „entgegentönen“. Meist werden die Kurse in kleinen Gruppen abgehalten, wobei entweder Katecheten oder aber Väter und Mütter die Leitung übernehmen. Ein guter Religionsunterricht an der Schule kann die eigene Vorbereitung ideal unterstützen. Die Länge der Kurse variiert sehr stark. Mitunter dauern sie lediglich einige Tage oder finden an einigen Wochenenden statt – doch auch ein ganzes Jahr als Vorbereitungszeit sind schon lange keine Seltenheit mehr.

Die Beichte und der Tag der Kommunion
Bevor Kinder ihre Kommunion 2015 erleben dürfen, ist zu Beginn die erste Beichte abzulegen. Damit dies problemlos gelingt, werden die wichtigsten Vorkehrungen bereits mit den Kommunionsvorbereitungen abgeschlossen. Erfolgt keine Erstbeichte, darf das Kind nicht an der Kommunion teilnehmen.
Der übliche Tag, um seine Erstkommunion zu feiern, ist bis heute traditionell der erste Sonntag nach Ostern, auch als Weißer Sonntag bezeichnet. Manche Gemeinden haben diesen Tag jedoch auf einen anderen Termin verlegt. So wird häufig an Christi Himmelfahrt oder am Ostermontag die Kommunion 2015 gefeiert, mitunter wird auch ein Sonntag rund um Ostern gewählt.

 
Kommentare
Nickname:
E-mail:
Homepage:
Kommentar:
 Kommentieren