Jungen und Mädchen freuen sich auf den ersten großen Tag in ihrem Leben, die Erstkommunion. An diesem Tag dreht sich alles nur um sie. Doch bevor der große Tag kommen kann ist einiges zu organisieren. Damit Familie und Freunde an dem christlichen Fest teilnehmen können muss man sie rechtzeitig vorher einladen. Im digitalen Zeitalter ist da schnell eine Email oder SMS verschickt. Doch die kann in der Küche nicht an die Pinnwand geheftet werden, um auf das freudige Ereignis hinzuweisen. So besinnt man sich für die Einladung gerne auf das klassische Papier zurück.
Ähnlich ergeht es den Jugendlichen vor der Konfirmation. Auch wenn die Jungen und Mädchen in diesem Alter gerne rebellieren möchten sie ihre Einladungskarte selbst aussuchen. Sie wollen keine Karte, die jeder hat, sondern etwas ganz persönliches in ihren Lieblingsfarben.
Zur eigenen Hochzeit wird die Suche nach der richtigen Karte zu einem ersten Beziehungstest. Kann man sich auf eine Form und Farbe der Einladungskarte einigen.
Für diese und weitere Anlässe bieten die handgefertigten Karten von Kerstins Kartenwerkstatt (http://kerstinskartenwerkstatt.de) eine gute Lösung. Dort werden die Karten ganz nach den persönlichen Vorlieben und Wünschen der Kunden angefertigt. Mit viel liebe zum Detail entstehen die Karten in Handarbeit. Es sind also Unikate für das ganz persönliche Ereignis, das kein anderer schon hat.

 
Kommentare

Bisher keine Kommentare.

Nickname:
E-mail:
Homepage:
Kommentar:
 Kommentieren