Die Kerze ist seit jeher in der ganzen Welt ein Symbol für Hoffnung, Besinnung und Trost.
Für junge Menschen, die ihre erste heilige Kommunion begehen, haben Kommunionskerzen darüber hinaus noch eine weitere Bedeutung.

Das Licht in die Welt hinaus tragen
Die Kommunionskinder bringen alle eine eigene Kerze am Tage ihrer Kommunion mit in die Kirche. Dieser symbolische Akt soll eine Erneuerung des Taufgedankens und Taufversprechens darstellen. Die Kerze soll die Kinder auf ihrem weiteren Lebensweg begleiten, ihnen ein Licht in dunklen Zeiten sein.
Die Kommunionskerze wird während des Gottesdienstes an der Osterkerze entzündet. Die Kommunionskerzen sollen das Licht Gottes darstellen und sowohl den Kindern, als auch allen Anwesenden Hoffnung spenden.
Die Kommunionskerze ist zugleich ein Symbol für das Leben selbst. Die Kerze steht für Wärme und Geborgenheit. Licht ist das Gegenteil von Dunkelheit, welche seit Jahrtausenden mit dem Tod assoziiert wird. Das Licht in seiner gebündelten Form als Kerze, soll uns vor Kälte und Dunkelheit bewahren und stellt somit das Leben dar.

Symbole auf der Kommunionskerze
Häufig sind die Kommunionskerzen der Kinder mit den gleichen christlichen Symbolen verziert. Beliebte Symbole sind dabei das Kreuz, der Fisch oder die Alpha und Omega Zeichen.
Man kann die Kerzen aber auch etwas individueller gestalten und mit Namen oder Geburtsdatum der Kommunionskinder versehen.
Da die Kommunionskerzen häufig als Zeichen der Dankbarkeit im Altarraum verbleiben, ist es eine schöne Geste, noch eine zweite Kerze als Erinnerung für zu Hause anzufertigen.
Denn viele Erwachsene besitzen noch heute die Kerze vom Tag ihrer Erstkommunion und denken mit Freude an diesen wichtigen Tag in ihrem Leben zurück. Und diese Möglichkeit der Besinnung sollte man auch den Kindern von heute ermöglichen.

 
Kommentare
Nickname:
E-mail:
Homepage:
Kommentar:
 Kommentieren